18.9.2016 - Hanseaten Slalom

Der MSC Hanseat hatte zu einer Doppelveranstaltung mit A-Slalom und Clubslalom eingeladen. Im morgendlichen A-Slalom traten Henrik und Reinhard mit dem Mazda, wie schon in Schachtholm, in der Klasse F9 an. Für Henrik ging es darum, die Hansa-Meisterschaft unter Dach und Fach zu bringen.

Das gelang ihm trotz der starken Übersteuertendenz, die das Auto seit kurzem entwickelt, in gewohnt gekonnter Manier. Trotz einiger Drifteinlagen gewann er die Klasse mit fast 4 Sekunden Vorsprung und auch die Gruppe F wurde seine sichere Beute. Reinhard fiel dem ausschwenkenden Heck im Schweizer zum Opfer und kickte eine Pylone mit dem hinteren Seitenteil. Mit Platz 6 belegte er exakt den Mittelplatz in der Klasse.

Den Clubslalom nach der Mittagspause eröffnete der Youngster-Cup. Hier belegte Christopher mit 4 Sekunden Rückstand den sechsten Platz.

Anschließend in der 2a gingen Falk und Patrick mit dem BMW 316i auf Zeitenjagd. Für Patrick ging es um die Absicherung seiner Führung im Hansa-Pokal. Im ersten Durchgang fuhr er noch Bestzeit, verschlechterte sich aber im zweiten um eine halbe Sekunde. Das reichte dennoch für Platz 2 in der Klasse. Falk war etwas am Hadern, weil er keine fehlerfreie Runde zustande brachte Mit 2 Sekunden Rückstand auf den Sieger langte es aber dennoch für einen guten fünften Platz.

Direkt im Anschluss brachte Henrik dann wieder den Mazda an den Start, diesmal mit den Kumho Semis. Wie erwartet konnte er keinen großen Vorsprung herausfahren, in Lauf etwas über 2 Zehntel. Aber im Gegensatz zur Konkurrenz konnte er in Lauf noch ein paar Zehntel finden und gewann mit 9 Zehnteln Vorsprung.

Fazit: Henrik ist Hansa-Meister und Patrick benötigt im Hansa-Pokal noch einen zweiten Platz. Das sollte beim nächsten Lauf in Ahlhorn realisierbar sein.


1. - 3.10.2016 - Motorsportweekend Groß Dölln
10./11.8.2016 - Slalom Schachtholm