21.5.2016 - Slalom Travering

Die dritte Station in Slalom-Pokal und Youngster-Cup fand bei sonnigem warmem Wetter auf dem Travering in Bad Oldesloe statt. Der Veranstalter hatte sich sehr viel Mühe mit der Organisation der Veranstaltung gegeben und es gut hinbekommen, nur bei der Strecke hatte der AMC Stormarn keine sonderlich glückliche Hand. Ein völlig verworrener mittlerer Streckenteil führte zu zahlreichen Torfehlern, bei einem Teilnehmer summierten sich diese sogar zur Nichtwertung.
Die 2a, in der Patrick, Falk und Mark auf dem BMW antraten, eröffnete die Veranstaltung. Beim Trainingslauf hatten unsere drei gemischte Gefühle, denn eine Horde von Mitgliedern des Veranstalter-Vereins vorwiegend auf Dacia legten deutlich bessere Zeiten vor. Patrick, der als erster unserer drei fuhr, lag nach dem ersten WL etwa auf dem fünften Platz mit einer Zeit von 56,8 Sekunden. Doch dann kam Falk als nächster und brannte eine 55,7 auf die Strasse. Das war Bestzeit. Als letzter fuhr dann Mark noch einmal 7 Zehntel schneller. Das war ihm allerdings nur möglich mit einem ausgelassenen Tor. Nun war die Reihe wieder an Patrick und bei dem waren die Reifen jetzt auch anständig am Arbeiten und er fuhr 55,4, und lag damit hinter Falk auf Platz 2. Der hatte nämlich seine erste Zeit bestätigt und lag mit 7 Zehnteln in Front.
Lauf 3 musste also die Entscheidung bringen. Patrick fuhr etwa 3 Zehntel langsamer als in Lauf 2 und hatte damit aber seinen zweiten Platz abgesichert. Dann kam Falk zurück und hatte sich um 9 Zehntel verschlechtert und noch eine Pylone geworfen. Nachher stellte sich heraus, dass er eine weitere zu Buche stehen hatte und er fiel auf Platz 10 zurück. Mark als letzter Starter der Klasse wollte nicht letzter werden und setzte mit 54,8 die schnellste Einzelzeit in der Klasse und landete auf Platz 15. Zwei Teilnehmer hatte er tatsächlich noch hinter sich, die mit den Toren auch nicht so recht klargekommen waren.
Im Youngster-Cup kam Christopher anschließend nicht so ganz auf die gewünschten Zeiten und wurde neunter in der Gesamtwertung und fünfter in der Klasse. Seine schnellste Einzelzeit lag bei 58 tief.


29.5.2016 - MCE-Test- und Trainingstag
14. - 16.5.2016 Slalom-DM