2.4.2016 - Stormarn-Retro



Bei strahlendem Sonnenschein machten sich Jens und Mark Sendel auf nach Trittau zu Marks zweiter Retro-Rallye-Veranstaltung. Diesmal wollte Mark auch selbst ins Lenkrad greifen und teilte sich mit Jens das Volant und die Arbeit an den Stoppuhren.

Nach der technischen Abnahme mit dem BMW 2002 von 1975 ging es ans Abfahren der Prüfungen. Die Erstellung des Aufschriebs für die vier WP im Raum teilten sich die Beiden auf und Mark konnte so erste Erfahrungen mit einem eigenen Schrieb machen.

Nachdem gut 50 Fahrzeuge der Stormarn-Rallye auf Bestzeitenjagd waren, startete das Retrofeld mit knapp 20 Startern um kurz nach 14 Uhr. Die vier Prüfungen wurden zuerst von Mark unter die Räder genommen. Da es ja nicht um Bestzeiten ging sondern um die genaue Einhaltung einer Fahrzeit, hatte er die Zeit und Gelegenheit sich an das ungewohnte Auto zu gewöhnen. Leider fiel die erste Prüfung aufgrund einer Streckensperrung aus.

Jens übernahm die Aufgabe der Streckenansage und der Überwachung der Stoppuhren. Aufgrund der fehlenden Erfahrung des Teams waren die Abweichungen bei den drei gefahrenen Prüfungen zu groß für eine Platzierung in den Top Ten.
Nach dem Re-Start übernahm Jens das Lenkrad und Mark die Aufgabe des Beifahrers. Erneut wurden die vier Prüfungen absolviert und man konnte am Ende sehen, dass sich das Team verbessern konnte. Am Schluss kam ein 11. Platz von 19 Startern dabei heraus.

Jens und Mark haben sich vorgenommen, das Ergebnis beim nächsten Mal zu verbessern und die Lichtschranken noch genauer zu „treffen“.



3.4.2016 - ETCC le Castellet
2./3.4.2016 - Slalom Oschersleben