31.10.2015 - ADAC Bundesendlauf Slalom Youngster

Es ist zwar nicht mehr ganz aktuell, aber ein paar Worte über die Veranstaltung, bei der wir nur mit Helfereinsatz am Start waren. Aktive in der hier angesprochenen Altersklasse haben wir ja im Moment nicht.

Eigentlich stand das ganze für uns unter einem unglücklichen Stern. Im Vorfeld musste Thomas wegen Krankheit absagen und am Tag vor der Veranstaltung fielen auch noch Niclas und John mit einer gemeinen Infektion aus.

Am längsten im Einsatz war Reinhard, der bereits am Freitagmorgen begann. Im Team mit Udo Rulach begann er mit dem Streckenaufbau und war im Dunkeln fertig, nachdem Udo und er 24 neue Reifen angefahren hatten. Birgit und Bernd waren nicht viel später vor Ort und begannen mit dem Aufbau der Zeitnahme und der Verbindung zur Auswertung.

Samstag morgens waren dann zeitgerecht zum Frühstück Patrick, Falk und Henrik vor Ort. Patrick hatte dann auf Streckenposten 1 eine relativ gemütliche Position, während Henrik und Falk auf Posten 2 die Bremsschikane unter ihren Fittichen hatten. Die beiden mussten vor allem beim Trainingslauf viel arbeiten und waren des Öfteren am Funk zu hören, als sie Reservepylonen nachbestellten.

Birgit und Bernd arbeiteten konzentriert und fehlerfrei die ca. 300 Starts ab und sorgten im Verein mit funkenden Streckenposten und dem Auswerteteam um Philip Cochem für eine perfekte Auswertung, die wirklich Maßstäbe gesetzt hat.

Reinhard hatte als Schiedsrichter während der beiden Veranstaltungstage so gut wie nichts zu tun und musste nur am Samstag die Pokale an die Teilnehmer ausgeben, die es nicht unter die ersten zehn geschafft hatten.

Alle Helfer waren am Abend ziemlich geschafft und es wurde jedenfalls keiner auf der Skipiste oder in den zünftigen Kneipen des Skicenters gesichtet.

Der Sonntag mit der Deutschen Junioren Slalom Meisterschaft lief analog dem Samstag organisatorisch perfekt.


Das Veranstaltungsgelände in Wittenburg 
Bernd voller Tatendrang 
die ausgetüftelte Backup-Lösung von Bernd: Zwei unabhängige Lichtschranken und 2 Druckeruhren voll parallel 
Reinhard hat auch eine Runde gedreht, als "der Grüne" aus der Werkstatt kam und warmgefahren werden musste 
einer der Missetäter, die Falk und Henrik unter Wind gehalten haben 
rechts am Rand der aufmerksame Falk 
... und die komplette Besatzung Posten 2 
die Pokale - die vielen kleinen auszugeben war Reinhards Job 
Reinhard rechts am Bildrand bei der Nachschubübernahme 


12.12.2015 - ADAC Meisterehrung
25.10.2015 - Clubslalom Hungriger Wolf