6.9.2015 - ETCC Brünn

Die vierte von sieben Stationen der ETCC lief für Ulrike nicht besonders glücklich. Das Team hatte ein Getriebe mit zu langer Übersetzung montiert und auch das Reservegetriebe war identisch. So konnte Ulrike von vornherein nicht um Platz 1 kämpfen. Im Quali schaffte sie knapp Platz 2 vor Bruckner, aber Mackschin auf Pole war mehr als eine Sekunde schneller. Den Start zu Rennen 1 verlor sie aufgrund der Übersetzungsnachteile gegen Bruckner. Sie machte das ganze Rennen über Druck, hatte aber keine Chance vorbeizukommen. In Sektor 1, der flüssig zu fahren ist, fuhr Ulrike regelmäßig die schnellste Zeit, aber in den folgenden beiden Sektoren mit Beschleunigung aus engen Ecken heraus verlor sie immer wieder.
In Rennen 2 von Platz 3 gestartet machte Ulrike wieder permanent Druck auf Bruckner und kam sogar diesmal vorbei, nur um von ihm abgeschossen zu werden und im Kies zu landen. Leider war sie bis dahin erst 7 vollständige Runden gefahren und wurde damit nicht gewertet, denn dazu hätte es 8 Runden gebraucht.
Der Meisterschaftszug scheint jetzt endgültig abgefahren zu sein, denn Mackschin kann sich bei den verbleibenden 4 Rennen 2 Ausfälle leisten und bleibt immer noch in Führung.



12.9.2015 - Slalom Schachtholm
28./29.8.2015 - Sunflower