19.7.2015 - Slalom Siedenburg

Henrik und Reinhard haben im Juli eine Clubslalom-Doppelveranstaltung in Ahlhorn eingeschoben, um das Projekt Freestyle-Dacia weiter zu evaluieren. Die Strecke war sehr angenehm, fast identisch mit der NAC-Strecke vom April.
Testgegenstand war die umgebaute Bremse. Beim ersten Test hatte die Bremse sehr schlecht gearbeitet. Reinhard hatte daraufhin das ABS verschrottet und auf die Bremse des Cup-Autos umgebaut. Das funktionierte recht gut. Der Versteller für die lastabhängige Bremsdruckregelung der Hinterachse konnte nicht montiert werden, da er nicht mehr komplett war und so fuhren die beiden mit einem Regelventil, das auf dem geringsten Bremsdruck stand. In Folge dessen blockierte nur die Vorderachse bei entsprechendem Pedaldruck. Das war aber beherrschbar. Am Vormittag fuhren beide nur Test und beachteten das Ergebnis nicht. Dadurch gelang es Reinhard nach Jahren wieder einmal, sich vor Henrik zu platzieren. Henrik hatte nämlich zu den geworfenen Pylonen auch noch ein ausgelassenes Tor addiert.
Am Nachmittag hatte es kräftig geregnet aber vor Start der Klasse 3a aufgehört. Dennoch war im Trainingslauf und im ersten Wertungslauf reichlich Aquaplaning. Im zweiten Lauf hörte dann das schwimmen auf. Henrik konnte die Klasse gewinnen, allerdings pylonenbereinigt nur mit einer Hundertstel Vorsprung. Reinhard landete auf Platz 4. Die beiden hatten keine Regenreifen dabei sondern fuhren auf den Trainingsreifen Bridgestone RE002. Dennoch waren die Zeiten nicht so umwerfend, dass in unserer Gegend mit vorderen Platzierungen zu rechnen wäre. Die beiden kamen also überein, das Projekt einzustellen, da weitere Performance-Steigerungen nur noch mit materiellem Einsatz zu erzielen wären, der das Gesamtbudget für das Projekt bisher (550 €) in nicht gewollte Dimensionen treiben würde. Den Dacia wird also doch sein ursprünglich angedachtes Schicksal ereilen, nämlich die Trennung in Ersatzteile und Schrott.


25./26.7.2015 - Slalom Oschersleben
4./5.7.2015 Slalom DM Weeze/Mönchengladbach