19:/20.4.2014 - ETCC Le Castellet

Nachdem Ulrike kurzfristig einen Platz in ihrem alten Team bekam fuhr sie in der Woche vor Ostern kurz entschlossen zu einem Kurzurlaub an die Cote d’Azur um von dort aus dann nach Le Castellet zum ersten Lauf der ETCC zu fahren. Am Karfreitag waren Testfahrten angesetzt und Ulrike machte sich erst einmal mit der für sie neuen Strecke vertraut. Das gelang gut, denn am Samstag im freien Training war sie schnellste und mittags beim Qualifying führte sie ihre Konkurrenz regelrecht vor. Sie fuhr genau drei schnelle Runden und alle drei waren schneller als die Zeiten der Konkurrenz. Mit dem letzten Schuss, den sie gegen Ende des Quali zündete, nachdem sie sich eine Viertelstunde lang das Treiben von der Box aus angesehen hatte, verwies sie den zweiten in der Klasse um 1,9 Sekunden auf den Ehrenplatz.
Am Ostersonntag war es mit dem schönen Wetter vorbei und das erste Rennen wurde bei Nieselregen auf nasser Strecke gestartet. Ulrike konnte sich in der ersten Runde knapp behaupten und wurde in Runde 2 von der ersten Safety-Car Phase gebremst. Als nach der 4. Runde das Rennen wieder freigegeben wurde hatte Ulrike einen sehr ausgeschlafenen Restart und hatte am Ende der 5. Runde schon über 3 Sekunden Vorsprung. Dann gab es die nächste SC-Phase, die bis zum Ende der 9. Runde dauerte. Inzwischen waren nur noch 20 Autos insgesamt im Rennen. Ulrike hatte wieder einen guten Restart und machte jetzt mächtig Dampf. Sie baute ihren Vorsprung jede Runde um zwei bis drei Sekunden bis auf etwa 20 Sekunden aus. Sie gewann mit einer Runde Vorsprung, da alle anderen Teilnehmer der Super 1600 von den 2-Litern überrundet waren. Das ganze wohlgemerkt bei etwa einer halben Renndistanz.
Der Start zum zweiten Rennen verzögerte sich dann wegen starken Regens um eine halbe Stunde. Beim Start verlor Ulrike ihren 1. Platz, korrigierte das aber nach einer halben Runde wieder und setzte sich zügig vom Verfolgerfeld ab bis sie nach einem glücklicherweise störungsfreien Rennen etwa den Vorsprung des ersten Rennens herausgefahren hatte.
Ein Super-Wochenende: Doppelsieg, Tabellenführung und Führung in der „Ladies' Trophy“.

Fernsehbericht Dienstag 19:00 Uhr auf Eurosport2


freies Training 
Pressekonferenz nach dem Quali 
Rennen 1 
Rennen 2 Runde 1 
Rennen 2 Runde 2 und 3 
Siegerehrung 


10./11.5.2014 - ETCC Slovakiaring
13.4.2014 - Ilmenau Slalom