1.9.2013 - Slalom Groß Dölln

Der September begann in Groß Dölln mit einer Slalom-Doppelveranstaltung auf den Modulen C+D. Die zweite Veranstaltung wurde für Hansa-Meisterschaft und NAS-Cup gewertet. Das ermöglichte Henrik und Reinhard eine entspannte und weitgehend staufreie Anreise am Sonntag-Vormittag.
Der Kurs war sehr flott gestellt. Bis auf eine Wende benutzte man nur den dritten und vierten Gang. Zum Vorstart ging es im Konvoi über die Slalomstrecke. Henrik legte noch eine Glanznummer hin und joggte zurück, weil er seine Hero vergessen hatte. Beim Rückweg, nun mit dem Fahrrad, kam er beim Rennleiter unter Terrorismus-Verdacht und brachte eine kleine Verzögerung in die VA. Durch die Hektik war er etwas fahrig und überfuhr gleich anschliessend sein Fahrrad mit dem BMW. Zum Glück war nur das Vorderrad hinüber.
Das konnte ihn aber nicht hindern, in Training und beiden Wertungsläufen wieder mit 3 bis 4 Sekunden Vorsprung die Bestzeiten zu fahren. Reinhard war da wie üblich etwas zurückhaltender und kämpfte mit Erich Budde um Platz 2. Im ersten WL war Budde eine halbe Sekunde schneller, verschlechterte sich in Lauf 2 aber um eine Sekunde. Die Gelegenheit konnte Reinhard aber nicht nutzen, fuhr er doch bei der Wende einen Riesenbogen. So war er etwas enttäuscht über Platz 3.


14.9.2013 - Grenzlandrennen
24.8.2013 - 6h-Rennen