20.7.2013 - Slalom Bramsche

Der vierte Lauf zum Hansa-Pokal und erste Lauf zum NAS-Cup fand im Flugpark Ahlhorn statt. Der MCE wurde von Henrik und Reinhard vertreten, die in der G5 genannt hatten. Morgens um 5:00 Uhr beim Abmarsch ging das ganze noch nicht so glatt, denn als Reinhard anfuhr folgte nur das Zugfahrzeug dem Befehl und der Anhänger machte einen Bauchklatscher. Nach kurzer Analyse verzichteten die beiden auf die demolierten Strippen und hängten das Gerät wieder hinten an. Ungehindert vom Reiseverkehr kamen sie dennoch pünktlich in Ahlhorn an und nahmen die Strecke unter die Räder.
Reinhard begann das Training verhalten und musste sich noch deutlich steigern, sollte das selbst gesetzte Ziel (Platz 3) erreicht werden. Henrik fuhr souveräne Bestzeit, hatte sich doch der stärkste Widersacher Björn Toppel zwischendurch gedreht. Im ersten WL konnte Reinhard dann gute 3 Sekunden zulegen, warf jedoch eine Pylone, so dass er nicht besser dastand als im Training. Toppel fuhr eine super Zeit, die Henrik aber um 0,6 Sekunden unterbieten konnte. Im 2. WL schaffte Reinhard wieder eine recht gute Zeit, aber abermals spielten ihm die neigungsversetzten Kanten der Betonplatten einen Streich und liessen das Auto gegen eine Pylone springen. Toppel und Henrik fuhren direkt hintereinander und kannten ihre Zeiten gegenseitig nicht. Toppel unterlief ein kleiner Fehler und ihm fehlte eine Sekunde zur ersten Zeit, während Henrik noch einmal eine gute Sekunde zulegte. Klassensieg mit über 3 Sekunden Vorsprung und gleichzeitig Gruppensieg für Henrik. Schneller als die Gruppe F war er auch noch. Reinhard schaffte doch noch den dritten Platz, da die Konkurrenz genauso viele Pylonen geworfen hatte.
Der Veranstalter hatte das Geld für die Pokale an die Ahlhorner Tafel gespendet und Pokale nur für die Gruppensieger bereitgestellt. Eine gute Idee, mit der der Gemeinde ein positives Signal vom Motorsport gesendet wurde.


28.7.2013 - RSG-Slalom
20.7.2013 - Reinoldus-Langstreckenrennen