15.6.2013 - Clubslalom Kaltenkirchen

Am Samstag fand wie jedes Jahr ein Clubslalom in Kaltenkirchen auf dem Festplatz statt. Gewertet wurde er für den Youngster-Cup, aber es waren auch einige andere Clubmitglieder vor Ort. In der Eröffnungsklasse 2a fuhren Henrik und Mark einen Test mit dem G5 BMW um ihn auf Clubslalomtauglichkeit zu überprüfen. Mit dem Club-Logan war Sven zu seinem allerersten Slalom angetreten.
Mark war der erste der drei, der den Parcours unter die Räder nahm. Er fuhr noch etwas verhalten und brachte die sechst-schnellste Zeit zustande. 16 Starter hatte diesmal die 2a. Henrik führte einen kurzen und heftigen Kampf mit dem ABS des BMW, zog dabei aber den Kürzeren. Die Zeit war deutlich die schnellste, aber hatte eine Pylone auf dem Konto.
Sven hatte sich nach guten 55 Sekunden im Training nun auf 53,8 Sekunden vorgearbeitet.
Im zweiten Lauf konnte Henrik die Zeit noch einmal verbessern, traf aber wieder eine Pylone und belegte Platz 8. Mark legte jetzt richtig los und fuhr wie schon eine Woche zuvor in Bremerhaven nur 2 Zehntel langsamer als Henrik. Er hatte allerdings auch eine Pylone zu Buche stehen und wurde 7. Sven konnte sich abermals um 1,8 Sekunden steigern und liess tatsächlich 3 andere Teilnehmer hinter sich. Ein Ergebnis, das man beim ersten Slalom nicht unbedingt erwarten konnte. Wenn es in dem Entwicklungstempo weiter geht, tauch er bald in den Pokalrängen auf.
Nach den Ergebnissen mit dem BMW fiel die Entscheidung, dass Mark und Patrick am Sonntag, wenn es um Punkte geht, den BMW benutzen.
In der 2b waren anschließend Niclas und Thomas am Werk. Sah es im Training nach einer gewaltigen Übermacht von Niclas aus, regte sich im ersten Wertungslauf leichter Widerstand der Konkurrenz, aber Niclas hatte nach Lauf 1 bereits eine Sekunde Vorsprung. Thomas wollte diesmal Pylonenfehler vermeiden und fuhr sehr konzentriert die viertschnellste Zeit. Lauf zwei war eine Kopie des ersten. Wieder fuhr Niclas eine Sekunde schneller als der zweite und Thomas hatte wieder die vierte Zeit, diesmal 5 Hundertstel schneller als in Lauf 1. Das waren auch jeweils ihre Endplatzierungen.
Nach einer Pause zum Strecke besichtigen startete der Youngster-Cup mitten im Veranstaltungsprogramm. Denise und Tom bereiteten sich normal vor, während Eric noch auf der Autobahn unterwegs war. Er hatte um 9:00 Uhr noch die Feier zur Abiturzeugnis-Ausgabe und Bernd und Eric fuhen um 11:00 in Jarmen los. Das sollte noch spannend werden. Denise und Tom eröffneten das Training und folgerichtig auch den ersten Wertungslauf, während Eric zu dem Zeitpunkt in der Gegend von Bad Segeberg war. Denise fuhr die zehntschnellste Zeit, Tom lag nach Lauf 1 der Zeit nach auf Platz 5, ein Pylonenfehler hatte ihn jedoch schon weit zurückgeworfen. Als alle ihren ersten WL hinter sich hatten und noch ein paar Schleswig-Holsteiner Youngster, die in der gleichen Startgruppe fuhren, unterwegs waren, tauchten Bernd und Eric, die sich zwischenzeitlich noch in Kaltenkirchen verfahren hatten, auf und echt auf den letzten Drücker sprang Eric ins Auto und fuhr zu seinem ersten Wertungslauf an den Start. Zwei Minuten später wäre ein Start für ihn nicht mehr möglich gewesen. Nun ließ der Veranstalter ihn noch seinen Trainingslauf nachholen und schickte ihn dann auf den ersten WL, den Eric auf Platz 3 beendete. Just als Denise zum zweiten Wertungslauf am Vorstart stand, kam ein heftiger Regenguss herunter. Mit der feuchten Fahrbahn hatte Denise ihre Probleme und handelte sich 18 Strafsekunden ein. Damit rutschte sie ab auf den zwölften Platz. Tom fuhr fünf Sekunden langsamer als in Lauf 1, er hatte noch eine sehr nasse Strecke, die bei den späteren Startern schon deutlich abgetrocknet war. Dadurch fiel er auf Platz 8 zurück. Eric bekam wieder einen kleinen Regenschauer ab, der nur für ihn herunterkam, konnte aber trotzdem die zweitschnellste Zeit fahren. Endergebnis war dann für ihn Platz 3.
Etwas später am Tag kam dann in Kaltenkirchen ein heftiger Wolkenbruch herunter, der die Veranstaltung zwischenzeitlich zum Erliegen brachte, aber da waren unsere Fahrer schon alle daheim oder zumindest auf dem Weg dahin.


16.6.2013 - Slalom Kaltenkirchen
15.6.2013 - Abi '13