5.5.2013 - Slalom Bad Segeberg

Bereits eine Woche nach dem Wertungslauf in Ahlhorn stand der nächste Clubslalom auf dem Programm. In Bad Segeberg ging es bei strahlendem Sonnenschein wieder um Youngster-Cup und Slalom-Pokal.
Diesmal mussten die 2a-Fahrer als erste ran. Gleiche Startzeit wie die Youngster am Wochende davor (8:00), aber durch die kurze Entfernung nach SE nicht ganz so schlimm, ausgenommen Bernd und Eric, die deutlich vor 6:00 Uhr losfahren mussten. Die beiden freuten sich aber trotzdem über die kürzeste Anfahrtstrecke der ganzen Saison.
In das Logan-Lenkrad griffen Mark, Patrick und Eric.
Die schnellste Zeit im ersten WL fuhr Mark. Eric lag zeitenmässig in den Top 3, schied aber durch drei Pylonenfehler aus dem Favoritenkreis aus. Patrick fuhr schnell und fehlerfrei und übernahm den dritten Platz in der Zwischenwertung. Im zweiten Lauf konnten Mark und Patrick ihre Positionen mit nahezu identischen Zeiten zum 1.WL festigen. Eric konnte sich noch einmal deutlich steigern und blieb dabei fehlerfrei. Dadurch konnte er noch drei Teilnehmer überholen und landete auf Platz 11.
Die 2b war sodann wieder einmal die stärkste Klasse (19 Tn.) und entwickelte sich zum Waterloo für unsere BMW-Fahrer. Mit den neuen Yokohama-Reifen harmonierten Fahrwerk und Fahrer nur bedingt und es streuten sich massive Fahrfehler ein. John und Thomas liessen ein Tor aus und legten diverse Pylonen um, was ihnen die beiden letzten Plätze einbrachte. Niclas war wieder einmal der schnellste im Feld, aber er liess die Zielgasse nicht ungeschoren und rutschte durch 2 Pylonenfehler auf Platz sechs ab.
Da lief es dann zum Abschluss der Vormittagsveranstaltung beim Youngster-Cup wieder besser. Eric übernahm von Anfang an das Kommando. Seine erste Zeit brachte ihm eine gute halbe Sekunde Vorsprung und er konnte sich einen zweiten Lauf auf Sicherheit leisten. Trotzdem vergrösserte er seinen Vorsprung auf fast 2 Sekunden. Tom fehlten im ersten Lauf schon 4 Sekunden auf Eric und Pylonenfehler liessen ihn trotz einer Steigerung im zweiten Lauf nicht über Platz 9 hinauskommen. Denise begann sehr vorsichtig, konnte aber dennoch Pylonenfehler nicht vermeiden, was sie in der Endabrechnung auf Platz 13 brachte.
Die Nachmittagsveranstaltung, die ihrem Namen alle Ehre machte, da sie gegen 16:00 begann, sah dann in der 2a Mark und Henrik am Start. Der Zustand des Getriebes unseres Logan führt zu häufig herausspringenden Gängen. Mark hat sich darauf schon eingerichtet, Henrik war etwas überrascht und räumte im Training deswegen erst einmal die Zielgasse fast komplett ab. In den Wertungsläufen hielten die beiden dann aber an den kritischen Stellen des Kurses den Schalthebel fest und fuhren die Plätze 1 (Henrik) und 2 (Mark) heraus. In der 2b gelang Thomas und John die Rehabilitierung, denn Thomas blieb fehlerfrei auf Platz 6 und John mit einem Fehler im zweiten Lauf kam auf Platz 7. Niclas war wiederum der schnellste, liess es sich aber nicht nehmen im zweiten Lauf eine Pylone innen in der Zielgasse (!) zu werfen und wurde zweiter.


vormittags 2a, Patrick mit seinem ersten Slalom-Pokal 
Youngster-Cup 
nachmittags 2a 


18.5.2013 - Slalom Eggebek
28.4.2013 - ETCC Slovakiaring