29.9.2012 - 250 Meilen Rennen

Der Nürburgring empfing am Samstagmorgen die 19 Teilnehmer in der Klasse SP3T und alle anderen mit freundlichem Wetter.
Im Qualifying begann die Zeitenjagd nach 3 Einroll-Runden mit einem Paukenschlag. Pierre und Maxi übernahmen die Spitze in der Klasse Sp3T in 9:00,9. Das war gleichzeitig der 21. Rang in der Gesamtwertung. In der nächsten Runde noch eins obendrauf. 8:54,6 war eine Top-Zeit, die jetzt allerdings wie erwartet vom Lautner-Scirocco um 6 Sekunden unterboten wurde. Kurz vor Trainingsende setzten sich dann noch die Norweger mit dem TT um 4 Hundertstel vor Pierre und Maximilian, so dass letztendlich Startplatz 3 in der Klasse herausgefahren wurde.
Beim Start zum Rennen war in der Startgruppe 2 einiges los. Dreher der SP4T Autos und auch ein Dreher mit anschließender Feindberührung des norwegischen TT brachten einige Unruhe ins Feld. Der Seat kam auf Platz 6 aus der ersten Runde zurück, um dann nach und nach die Gegner vor ihm zu kassieren. Rundenzeiten zwischen 8:54 und 8:56 führten bis auf Platz 3 nach vorne und dann in Runde 7 boxenstopbedingt auf Platz 1. Nach dem eigenen Stop in Runde 10 lagen die beiden dann auf Platz 3, die Zeiten wurden allerdings langsamer, auf der Strecke häuften sich die Gelbphasen und „Baustellen“. Nach dem zweiten Stop lagen die beiden weiterhin auf Platz 3, hinter Krognes pp, die traditionell schnellsten auf dem Lautner-Scirocco und Fritsche pp auf dem Kissling-Astra. Bislang waren alle Autos der Spitzengruppe noch im Rennen, wenn man von dem in der Startrunde ausgefallenen TT absieht.
Als das Kissling-Auto in Runde 18 an die Box fuhr, übernahmen die beiden den zweiten Platz hinter dem vorne weit enteilten Scirocco und Gesamtplatz 18. Eine Runde später holte der Kissling-Astra durch extrem unsportliche Fahrweise den Rückständ allerdings wieder auf und übernahm Platz 2.
Auf dem dritten Platz liegend war leider eine Runde vor Schluss der Tank leer und es musste noch ein Blitz-Boxenstop eingelegt werden. Zum Glück reichte der Vorsprung und es blieb beim dritten Platz. Top-Zeiten, Top-Platzierung – ein gutes Wochenende für das Düchting-Team.


Start Gruppe 2 
Wippermann 
Pflanzgarten wird doch noch gesprungen 


30.9.2012 - Logan-Cup Groß Dölln
23.9.2012 - NKC Aschersleben