19.8.2012 - Rallyesprint Bremerhaven

Die Doppelveranstaltung begann bereits am Samstagabend mit der Technischen- und der Dokumentenabnahme. Bei strahlendem Sonnenschein fing das Abfahren der WPs; 2x 3 Runden, 2x 4 Runden und für den Nachmittag dasselbe nochmal gegen den Uhrzeigersinn, bereits um 7:30 und mit 26°C an. Nicht nur die Temperaturen stiegen auf gute 37°C im Schatten an, auch die Entspanntheit der Veranstalter und Fahrer. Selten haben wir eine so gute Stimmung erlebt.
Oben ohne für manche Starter, Fehlende ZK am Nachmittag und eine Zwangspause durch eine Omi, die sich im Fischereihafen verlaufen hatte und von der Strecke geführt werden durfte waren durchaus erheiternd.
So locker alles war, so anstrengend war es auf der Strecke. Eine Finnische-Saune wäre, angesichts der Temperaturen im Fahrzeuginneren ohne Dämmung und brennender Sonne auf dem Dach und Krümmer unter dem Sitz, sowie der doppellagigen Hitzeschutzanzüge, eine Abkühlung gewesen. Und dies mussten alle im Viertelstundentakt aushalten und konzentriert bis zum Schluss bleiben.

Vormittags lief es für Rene und Jan sehr gut: Gesamt 24. von 50.
Gestartet wurde im 30s Takt und die schnellsten zuletzt. Somit gab es viele schöne Überholmanöver. Die Strecke war dafür gut abgesteckt und auch schnell genug Tempo aufzubauen. Leider stand ein Reifenstapel im Weg und verformte etwas die Front. Dennoch waren die Zeiten bei 12 Startern in der Klasse sehr gut. Ein sehr guter 6ter Platz ließ diverse 318is und andere stärkere Fahrzeuge zurück. Mit etwas mehr Feinabstimmung am Wagen und etwas mehr Kontinuität beim Fahren ist durchaus noch der eine oder andere Platz zu holen. Die Abstände betrugen nur wenige Sekunden für alle 4 WPs.

Am Nachmittag war irgendwie die Luft raus. Leider auch zu wenig Luft auf den Reifen, die durch die Sonne die keine Gnade walten ließ, einfach aufgaben. Der Asphalt war so heiß geworden, dass man mit bloßer Hand kaum die Straße anfassen konnte. Durch Konzentrationsmangel, Hektik beim Start (Die Toiletten waren voll) und unerwartetem Grip-Verlust in einer schnellen Rechts 4 musste der BMW leider einen Kantstein aushalten. Die Vollbremsung hat Zeit gekostet aber schlimmeres verhindert und die Hatz konnte weiter gehen. Und wenige km später verloren die Reifen ebenfalls völlig unvorbereitet die Haftung und erneut war eine Vollbremsung nötig. Wenn man die Zeiten verfolgt, dann waren in der WP2 20Sekunden verloren, da WP1+4 und WP3 ähnlich gut wie am Vormittag liefen und die Fahrweise durchaus gleichmäßig war. Gesamt Platz 22 von über 40 Startern ist gut, aber mit 20s weniger wären auch wieder Punkte in der Klassenwertung gewesen.

Ein sehr schöner erschöpfender Tag ging mit guten Plätzen zu Ende und das Team Diel/Kirchhof freut sich aufs kommende Jahr!
http://www.youtube.com/watch?v=-3ydxxW2NCI&feature=player_embedded
http://www.youtube.com/watch?v=bCuCuGk26Lk&feature=player_embedded
http://www.youtube.com/watch?v=paWnuwrDgpY&feature=player_embedded
http://www.youtube.com/watch?v=yQzCaO0Tb-s&feature=player_embedded


Abnahme 
Aufschrieb 
WP-Szenen 


19.8.2012 - NKC Oppenrod
18.8.2012 - ASC Slalom Blankensee