18.8.2012 - ASC Slalom Blankensee

Bei schon traditionell sehr hochsommerlichen Temperaturen fuhren unsere Slalom-Fahrer in Lübeck-Blankensee um Punkte für Youngster-Cup und Hansa-Pokal. Mit Startnummer 80 eröffnete Niclas die Veranstaltung und untermauerte mit der Bestzeit des ersten Wertungslaufs seinen Anspruch auf den Tagessieg. Mark stand ihm wenig nach und setzte sich mit zwei Zehntel Rückstand auf Platz 2. John setzte sich mit glatten 1:05,00 auf Platz 4 und Denise sammelte ebenso wie Tom fleissig Strafpunkte. Beide lagen erst einmal auf den letzten beiden Plätzen.
Im zweiten Lauf fuhr jeder wie gewohnt auf dem anderen Auto und hier ergaben sich leichte Verschiebungen, da bei dem einen die Reifen stärker nachliessen. Niclas begann den zweiten Wertungslauf auf dem etwas schlechteren Auto, konnte sich aber dennoch um 4 Zehntel steigern. Mark fuhr jetzt auf dem besseren Auto und konnte sich um sagenhafte 1,2 Sekunden steigern. Damit fuhr er insgesamt eine halbe Sekunde vor Niclas ins Ziel und verdrängte ihn auf Platz 2. John hatte grössere Probleme und fiel auf Platz 8 zurück. Tom arbeitete sich mit einem durchwachsenen zweiten Lauf noch auf Platz 17 vor und Denise gelang ein Sprung um zwei Plätze vor auf Platz 19.
In der Youngster-Cup Tabelle hat Mark seinen Vorsprung vor John ausgebaut, während Tom nach den letzten beiden mässigen Ergebnissen auf Platz 6 zurückgefallen ist. Für den Bundesendlauf in Harsewinkel haben sich Mark und Niclas mit ihrerer heutigen Leistung qualifiziert.
Nach dem Youngster-Cup war nun die Klasse 2a an der Reihe. Hier trat nur Mark mit dem Dacia an, und das ebenfalls sehr erfolgreich. Nach dem Training sah er überlegen aus, konnte aber im ersten Wertungslauf die Zeit nicht bestätigen und lag auf Platz drei. Im zweiten Durchgang machte Mark zwei Zehntel gut und die Konkurrenz besiegte sich selbst, indem sich beide deutlich verschlechterten. Mark siegte so ganz knapp vor Udo Rulach und war mit zwei Klassensiegen unser erfolgreichster Fahrer des Tages.
In der 2b war es einmal mehr Niclas, der die Klasse unter Kontrolle hatte. Er konnte sich im ersten Wertungslauf einen deutlichen Vorsprung von einer Sekunde herausfahren. Im zweiten Lauf fuhr er sogar noch geringfügig schneller und holte mit sechs Zehnteln Vorsprung den Klassensieg. Mit Platz 1 und 2 war er ähnlich erfolgreich wie Mark. Thomas und John fehlten gute zwei bis drei Sekunden (pro Wertungslauf) auf Niclas und sie landeten auf Platz 6 und 8.
In der Klasse 3b hatten Henrik und Reinhard genannt, um mit dem neu aufgebauten BMW weitere Erfahrungen zu sammeln (Reinhard fuhr das erste Mal damit). Mit den Zeiten waren die beiden zufrieden, jedoch war nach Wertungslauf 1 Feierabend, da in der Gegend von Getriebelager/Kardanwelle ungewohnte Bewegungen zu spüren waren. So luden die beiden lieber auf bevor noch etwas ernsthaft kaputt ging.


das Youngster-Cup Treppchen 


19.8.2012 - Rallyesprint Bremerhaven
11.8.2012 - ADAC Hansa Slalom Embsen