22.7.2012 - RSG-Slalom

Bei endlich mal wieder trockenem Wetter lief der RSG-Slalom auf der Kartbahn diesmal im Uhrzeigersinn. Die Strecke war flüssig gestellt, das schlug sich in der geringen Zahl an Pylonenfehlern nieder.
Der Youngster-Cup war zuerst an der Reihe und Denise ging als zweite auf die Strecke. Mark, Eric und John folgten in der genannten Reihenfolge. Im Training konnte man schon erkennen, dass die Entscheidung an der Spitze nicht ohne MCE-Beteiligung fallen würde.
Die schnellste Zeit im ersten WL fuhr Mark, dicht gefolgt von Tom und weitere vier Zehntel zurück Eric. John haderte etwas wegen eines missglückten Durchgangs und lag auf Platz 5 mit einer Sekunde Rückstand auf Mark. Denise hatte eine Pylone getroffen und lag auf Platz 15.
Im Lauf 2 steigerte Denise um 3 Sekunden, traf aber wiederum eine Pylone und blieb auf Platz 15. Mark war als nächster dran und fuhr eine halbe Sekunde langsamer als im ersten Lauf. Eric fuhr gleich danach die schnellste Einzelzeit und blieb mit 3 Hundertstel Rückstand hinter Mark. Tom wiederholte seine schnelle Zeit des ersten Durchgangs und wurde Klassensieger mit zwei Zehntel vor Mark. Als letzter war John an der Reihe und jetzt legte er einen blitzsauberen Durchgang mit der zweitschnellsten Zeit im zweiten Durchgang hin. Das brachte ihn noch auf Platz 4.
In der Tabelle liegen nun Tom, John und Mark auf den ersten drei Plätzen.
In der 2a traten anschließend Mark und Eric auf dem Club-Dacia an. Klassensieger in der 2a wurde Udo Rulach auf dem kleinen Polo. Er hatte frische Kerzen eingebaut und das Auto ging wie Sau. Mark musste einen anderen Dacia vorlassen und belegt Platz drei. Dennoch zeigte er sich sehr zufrieden mit dem Handling des Dacia, konnte er doch mit dem leistungsschwächeren Auto fast auf dem Niveau seiner Swift-Zeiten. Eric hatte Probleme beim Runterschalten in den zweiten Gang und fiel ins Mittelfeld auf Platz sieben zurück.
In der 2b war die stolze Zahl von 17 Teilnehmern angetreten. John, Niclas und Thomas teilten sich wieder den 318is. Thomas strahlte über das ganze Gesicht ob des vorzüglichen Handlings des BMW. Die Pace machte aber einmal mehr Niclas, der sich diesmal aber ganz knapp einem Fahrer auf VW Lupo beugen musste. Die Punkte für Platz zwei waren bei der Teilnehmerzahl aber auch nicht zu verachten. Die Leistungsdichte in der Klasse war sehr hoch und so landete Thomas trotz guter gleichmäßiger Leistung auf Platz 8. John war einer der beiden Fahrer in der Klasse mit Strafsekunden wegen einer geworfenen Pylone. Dadurch fiel er bis auf Platz 13 zurück.


Siegerehrung Youngster-Cup 
Eric und Mark in der 2a 
Siegerehrung 2a 
unsere BMW-Fahrer in der 2b und Siegerehrung 2b 


5.8.2012 - RSG-Bördesprint
14.7.2012 - Rallyesprint Gross Dölln