16./17.6.2012 - Slalom Kaltenkirchen

Gleich im Dreierpack gab es am Wochenende Slalom in Kaltenkirchen. Am Samstag war ein Clubslalom mit Wertung für den Youngster-Cup angesetzt, am Sonntag ein Clubslalom mit Wertung zum Slalom-Pokal und ein DMSB-Slalom mit Wertung zur Hansa-Meisterschaft.Am Samstagmorgen war erst einmal die Klasse 2a dran. Auf dem Club-Logan traten Tom und Jan an, während die Gorkows sich auf den staureichen Weg von Embsen nach Kaltenkirchen machten. Jan war mit seiner Zeit ganz vorn dabei, hatte aber leider eine Pylone geworfen. Tom war insgesamt mit 3 Pylonen dabei und landete auf Platz zwölf, während Jan sich im zweiten Durchgang steigern konnte und noch Platz 5 belegen konnte.
Gleich anschließend fuhr die 2b mit Niclas, John und Thomas. Niclas legte die Bestzeit vor, dicht gefolgt von Thomas, der sich allerdings eine Pylone warf. John lag da schon eine Sekunde hinter Niclas zurück, war aber auch fehlerfrei. In Umlauf zwei konnte Niclas dann noch einmal steigern und gewann souverän. John fuhr ebenfalls ein paar Zehntel schneller und belegte Platz 3. Thomas fügte seiner Pylonenernte noch zwei weitere Exemplare hinzu und landete auf Platz 12.
Nach einer kurzen Pause war dann der Youngster-Cup an der Reihe, eine Startgruppe mit knapp 40 Teilnehmern, da der Youngster-Cup Schleswig-Holstein dazu gemischt wurde. Denise, Eric, John, Mark und Tom waren hier am Start. Im Training bildete sich ein „46er“-Club mit 6 Fahrern, die mit 46er Zeiten dicht beieinander lagen. Dazu gehörten Eric, Tom, John und Mark. Denise hatte nach einem Zwischenspurt (zu Fuß) ihre Brille rechtzeitig auf der Nase, um mit ein klein wenig Verspätung WL 1 in Angriff zu nehmen und blieb hier noch fehlerfrei.
Eric hatte im Training die Zielgasse umgelegt und fuhr im Wertungslauf etwas vorsichtiger im Bereich 47 Mitte. John und Mark blieben dem 46er Club treu während Tom sich mehr an Erics Zeit orientierte. Im zweiten Durchgang musste dann die Entscheidung fallen. Eric hatte Probleme mit der Traktionskontrolle und wurde etwas langsamer, aber er fuhr fehlerfrei. Tom verabschiedete sich mit einer Pylone aus dem Favoritenkreis. Mark, der im ersten Lauf die Bestzeit hatte, fuhr im zweiten eine halbe Sekunde langsamer und das nutzte John, der nur 6 Hundertstel langsamer war zum Sieg vor Mark. Eric wurde vierter und Tom als bester Pylonenbelasteter fünfter. Denise hatte hatte nach Lauf 2 dann allerdings doch 4 Pylonen auf dem Konto.
Am Sonntag begann die Veranstaltung mit dem DMSB-Slalom. Niclas, John und Thomas wollten den BMW in der G3 erstmals mit den neuen Slicks probieren. Thomas musste jeweils mit kalten Reifen eröffnen und lag nach dem ersten Durchgang auf Platz 5. John war da schon eine Sekunde schneller auf Platz vier. Niclas konnte dann zum Schluss nochmal zwei Zehntel schneller auf Platz im Zwischenklassement. Lauf zwei wurde für Thomas von einem Minischauer getrübt, der nur für ihn herunterkam. Mit seinen kühlen Reifen und einer gehörigen Portion Respekt vor dem Regen fuhr er vier Sekunden langsamer als in Lauf 1 auf den fünften Platz. John traf eine Pylone, konnte aber dennoch Platz 4 halten. Niclas schaffte das Kunststück noch einmal sieben Zehntel herzuzaubern und gewann.
Beim nachmittäglichen Clubslalom traten dann unsere BMW-Fahrer mit den gewohnten Toyo an und auch hier langten sie kräftig zu. Nach Lauf 1 lag John auf Rang 3 und Niclas auf Rang 4, durch einen Wimpernschlag voneinander und von der Spitze getrennt. Thomas hatte zu dem Zeitpunkt schon kräftig an seinem Strafpunktekonto gearbeitet (36 Sekunden) indem er einen Umweg über den Rasen suchte und noch die ein oder andere Pylone kippte. In Lauf 2 wiederholte Niclas dann den Ablauf vom Vortag. Mit einer Steigerung von fast einer Sekunde holte er den Klassensieg. John konnte sich auch noch um vier Zehntel steigern und holte Platz 2. Thomas ging nun noch entschlossener zur Sache als im ersten Lauf. Er verließ nun anderer Stelle die Straße und räumte bei der Rückkehr auf festen Boden mächtig unter den dort unschuldig versammelten Pylonen auf. Das gab weitere 48 Strafsekunden. Damit hätte er in Schwarmstedt locker die begehrte Schnecke gewonnen, aber auch in Kaki wird er wohl einen Ehrenplatz im Buch der Rekorde erhalten.


Siegerehrung 2b 
Siegerehrung Youngster-Cup 
2b am Sonntag 
Ausbeute vom Sonntag 


17.6.2012 NKC Embsen
9.6.2012 - Rallye Grönegau