15.4.2012 - Ilmenau Slalom

Saisonstart für Youngster-Cup und Slalom-Pokal war heuer wieder in Embsen beim Ilmenau-Slalom. Der allererste Starter war am Sonntagmorgen Tom, der mit dem Suzuki die erste Zeit setzte. Und die war mit 47,06 auch eine echte Richtlatte für die folgenden Teilnehmer, lag er damit doch nach dem ersten Durchgang auf Platz 5. Eric war auf dem Weg Toms Zeit zu unterbieten, blieb jedoch an einer Pylone hängen und sortierte sich auf Rang 10 ein. Als nächste kam Denise, hatte jedoch leichte Orientierungsprobleme, ließ zwei Aufgaben aus und zementierte damit ihren 21. Zwischen- und Gesamtrang. Als Drittletzter startete Mark und setzte die Bestmarke, allerdings nur mit dem hauchdünnen Vorsprung von 5 Hundertstel. John war als letzter Starter auch recht flott unterwegs und schob Tom von seinem bis dahin gehaltenen vierten Platz.Der zweite Durchgang musste die Entscheidung bringen und hier war Nervenstärke gefragt. Die wurde nicht von allen bewiesen, wohl aber von Tom, der zwar drei Zehntel langsamer fuhr aber fehlerfrei blieb und damit den dritten Platz erreichte. Eric nahm sich noch etwas mehr zurück und blieb auch fehlerfrei. Damit sicherte er seinen zehnten Platz ab. Denise fand den richtigen Weg, war etwas schneller, warf aber zwei Pylonen. Ihr 21. Platz war aber sowieso nicht gefährdet. Mark hatte als drittletzter Starter zwar den Vorteil, dass er wusste, dass die Konkurrenz sich durchweg verschlechtert hatte, ließ aber trotzdem nichts anbrennen und legte einen genauso sauberen Lauf wie vorher hin. Er konnte noch mal eine Hundertstel schneller fahren und wurde erster mit 8 Zehntel Vorsprung. Bei John ging es nicht so gut mit den Nerven. Er warf eine Pylone und fiel auf Platz 9 zurück.
In der Klasse 2a hatte sich niemand gefunden, der den Club-Logan an den Start bringen wollte, aber in der 2b waren Thomas, Niclas und Johne mit dem 318is angetreten. Vierzehn Starter, darunter tatsächlich zwei, die keinen 318is hatten, kämpften hier um die Plätze. Niclas konnte sich unter unseren dreien durchsetzen und belegt den dritten Platz in der Klasse. Thomas folgte auf Platz vier mit einer Sekunde Rückstand auf Niclas und John auf Platz 7 mit einer Sekunde auf Thomas.
In der 2c hatte Mark seinen Fiesta genannt. Da das Auto nicht für Sportzwecke gedacht ist, hatte er natürlich etwas schlechtere Karten als die anderen Teilnehmer. Mit seinen Zeiten sah er aber nicht schlecht aus. Er war nur 2,5 Sekunden langsamer als mit dem Swift. In der Klasse reichte es aber dennoch nur zum fünften und letzten Platz.
Nach dem Clubslalom ging es weiter mit dem DMSB-Slalom. Hier waren in der G3 wieder unsere BMW-Fahrer dabei. Sie fuhren allerdings mit den Clubslalom-Reifen und hatten hier größere Probleme mit der Konkurrenz, die auf Slicks stand. Das hatte dann aber sowieso keine Auswirkung mehr, da Niclas im Trainingslauf das Kühlsystem auseinander flog und sich alle Kühlflüssigkeit spektakulär den Weg ins freie suchte. Damit waren alle drei auf einen Schlag ausgefallen und konnten den Heimweg antreten.


Denise, Eric und Mark mit dem Swift und die Youngster-Cup Siegerehrung 
einige Bilder von Niclas, John und Thomas auf dem BMW und von Mark auf dem Fiesta 


15.4.2012 - Logan Cup Oschersleben
14.4.2012 - DMV 4-Stunden-Rennen