30.10.2011 - Dacia Logan Cup

Die Logan-Cup-Fahrer haben heuer eine recht lange Saison, denn es wurde erst der vorletzte Lauf in Oschersleben gefahren.
Der Ablauf war fast identisch mit dem vorigen Rennen, trotzdem noch eine kurze Schilderung. Im freien Training fuhr Max die schnellste Zeit mit 1:57-hoch und Henrik lag mit der zweitschnellsten Zeit knapp dahinter.
Die Reihenfolge beim weiteren Ablauf wurde wie üblich gegenüber dem letzten Rennen getauscht. Max fuhr das Qualifying und wie beim letzten Mal fuhr Maik Kraske etwa eine Sekunde schneller als im freien Training. Diesmal langte es für Max mit einem Vorsprung von 6 Tausendstel vor ATT zum zweiten Startplatz.
Den Start fuhr dann Henrik, dessen Ziel, einigermaßen an Kraske dranzubleiben, nicht aufging. Mit zunehmendem Untersteuern im Kurvenausgang musste er auch das ATT-Auto ziehen lassen, wenn auch die Differenz nur 4 Sekunden war. Kraske hatte aber wieder ca 13 Sekunden Vorsprung herausgefahren. Henrik sagte hinterher, dass er wohl das beste Rennen seiner Laufbahn abgeliefert hätte, immer absolut am Limit, aber es nützte halt nichts, weil das Auto nicht mehr hergab. Die Rundenzeiten waren fast eine Sekunde langsamer als im freien Training. Henriks schnellste Rennrunde wurde von 3 Teams unterboten.
Ein sehr gut funktionierender Boxenstop brachte Max mit sechs Sekunden Vorsprung auf Platz 2 auf die Strecke. Der Rückstand auf den führenden Nico Lahne betrug 10 Sekunden, schrumpfte aber in der nächsten Runde auf 6 Sekunden. Durch Überrundungen schwankte der Rückstand etwas, aber netto schaffte es Max bis auf 5 Sekunden heranzukommen, das war eine halbe Sekunde weniger Rückstand als beim letzten Rennen. Wenn die Entwicklung weiter so vorangetrieben wird, müssten wir etwa 2013 wieder siegfähig sein.


Startaufstellung Platz 2 
Rennbeginn noch Pos. 2 
Angriff  
Siegerehrung  


30.10.2011 Deutsche Junioren Slalom Meisterschaft
29.10.2011 - Münsterlandpokal Nürburgring