15.10.2011 - ADAC Bundesendlauf Slalom-Junioren

Der Bundesendlauf der Slalom Junioren wurde dieses Jahr vom ADAC Nordbayern im nagelneuen FSZ Schlüsselfeld durchgeführt. Wer nun gedacht hatte, die schöne Handlingstrecke wäre Austragungsort, der wurde enttäuscht. Es wurde ein verschlungener Kurs auf einem rechteckigen Platz angeboten. Die Fahrzeuge, Opel Corsa, entbehrten aller motorsportlichen Zutaten und standen auf Reifen, die wohl aus Nordkorea direkt importiert wurden.
Erster Starter im Hansa-Team war Thomas Dohmann vom ASC Breitenfelde, der mit Startnummer 5 noch unter den kühlen Temperaturen litt und eine eher mäßige Zeit erzielte. Henrik mit Startnummer 22 hatte Sorgen mit der Bremswirkung und musste fast anhalten, um eine Pylone zu umschiffen. Er wurde nach Lauf 1 auf Platz 21 geführt. Niclas lag mit einer Hundertstel hinter Henrik auf Platz 22. Dann fuhren in der Klasse 1 Benjamin Luth (OKB) mit einer auch verhaltenen Zeit und Tim Ackermann (Buchholz) mit der besten Einzelzeit im Hansa Team. Tim lag danach auf Platz 8 in der Klasse. Als letzter war Mark an der Reihe, der ein Tor durchfuhr, das eigentlich nicht auf seiner Route lag, und dafür eine anderes, das fällig gewesen wäre, ausließ. Damit hatte er Platz 98 von 98 Startern für sich reserviert.
Im zweiten Durchgang war etwas mehr Grip auf dem Platz. Zum einen verursacht durch Gummiabrieb, den die Reifen tatsächlich in gewissem Umfang produzierten, und zum anderen durch die wegen des herrlichen Wetters gestiegenen Asphalttemperaturen.
Thomas Dohmann konnte sich um gute zwei Sekunden steigern, Benny Luth um etwa eine. Trotzdem bliebe ihnen wegen der Leistungsdichte im Feld eine gute Platzierung verwehrt. Henrik steigerte sich um sieben Zehntel und konnte sich auf Platz 16 verbessern. Niclas tat es ihm annähernd gleich und stieß auf Platz 18 vor. Tim Ackermann konnte seine Zeit nicht halten und rutschte auf Platz 12 ab, immerhin aber die drittbeste Einzelplatzierung, die Hansa-Fahrer beim Endlauf belegt haben.
Die Mannschaft konnte sich mit Platz 9 gegenüber dem Vorjahr deutlich steigern. Südbaden lag punktgleich auf Platz 8, hatte jedoch die bessere Einzelplatzierung.
Von den Punkten her, war es das beste Ergebnis, das eine Hansa-Mannschaft bisher erreicht hatte. 2009 war ein achter Platz erreicht worden, jedoch hingen damals wohl die Trauben etwas niedriger.


16.10.2011 - Dacia Logan-Cup
15.10.2011 - MSA Slalom