4.9.2011 - procar Lausitzring







Herrliches Wochenendwetter empfing die procar-Teams in der Lausitz zum sechsten Saisonrennen. Nachdem Ulrikes Motor beim letzten Rennen kollabierte hat ihr das Team ein baugleiches Fahrzeug zur Verfügung gestellt, das sie in den freien Trainings schon recht gut in den Griff bekam.

Das Qualifying war dann echt spannend. Thierfelder legte vor und wurde dann erst von Mierschke und in Runde 10 von Ulrike verdrängt, die dabei vom vierten auf den zweiten Quali-Platz vorstieß. Die ersten vier lagen innerhalb einer guten halben Sekunde, was ein spannendes Rennen versprach.

Bei „herbstlichem“ Wetter von ca. 30 Grad Lufttemperatur wurde dann am Sonntagnachmittag das erste Rennen gestartet, dabei 11 Teilnehmer der Division 2.

Der schnellste der Division 2, Mierschke, konnte sich schnell vom Rest absetzen und hinter Ulrike tobte ein mächtiger Kampf, bei dem öfters die Positionen wechselten. Ulrike hatte praktisch immer jemanden am Heck kleben, wenngleich das auch immer mal andere Leute waren. Aber Ulrike hat ja schon bewiesen, dass sie mit Druck umgehen kann und fuhr ihren hervorragenden zweiten Platz nach Hause.
Im Rennen 2 war dann im Prinzip alles sehr schnell zu Ende. Gut gestartet, vielleicht zu gut, krachte sie in der ersten Kurve dem Rikli-Honda ins Heck und verbog sich die Spurstange. Das reduzierte ihre möglichen Rundenzeiten um 4 bis 5 Sekunden und sie handelte sich damit auch eine drive-through Strafe ein. Mit einer Minute Rückstand überquerte sie letztendlich die Ziellinie.


Szenen vom Training 
Startphase Rennen 1 - Ulrike hält Position 2 


4.9.2011 - BAC Clubslalom
2.9.2011 - Bördesprint Oschersleben