22.-24.7.2011 - ETCC Salzburgring

Nachdem die ETCC letztes Jahr in einer Veranstaltungskette von 3 Rennwochenenden ausgetragen wurde, fand sie dieses Jahr wieder als Event mit zwei Rennen an einem Wochenende statt. Austragungsort war schon traditionell der Salzburgring.
Ulrike startete mit ihrem Fiesta bei den Super 1600. Am Freitag begann die Veranstaltung mit einem Testtag. Die Super 1600 traten erst am Nachmittag an, der verregnete Vormittag war noch mit Anreise und Auspacken belegt. Ulrike liess beim Testen zwei Herren den Vortritt und lag mit der drittschnellsten Zeit eine halbe Sekunde dahinter.
Die dritte Test-Session am Samstag morgen zeigte eine sehr ausgeschlafene Ulrike auf der Strecke. Bei den Super 1600 markierte sie die schnellste Runde mit acht Zehnteln Vorsprung auf den zweitschnellsten, über eine Sekunde schneller als am Vortag. Mittags beim freien Training war die Strecke dann nach leichtem Regen wieder feucht und es war wenig Verkehr auf dem Kurs. Nach und nach trocknete die Strecke dann wieder ab und Ulrike setzte 10 Minuten vor Schluss die Bestzeit, wurde dann aber bei weiter abtrocknender Strecke von 2 Bewerbern von Pos. 1 verdrängt, während sie auf der Strecke liegen geblieben war.
Das Qualifying am Nachmittag fand natürlich, wie sollte es in Salzburg auch anders sein, anfänglich bei Regen statt. Nach 10 Minuten, in ihrer ersten gezeiteten Runde, setzte sich Ulrike an die Spitze und steigerte sich dann Runde um Runde, bis sie nach 4 Runden einen Vorsprung von 3,5 Sekunden hatte!! Auf der weiter abtrocknenden Strecke kam dann aber der Konter von Thomas Mühlenz, der zwei schnelle Runden nacheinander fuhr und sich wiederum eine Sekunde vor Ulrike setzte. Kurz danach, Ulrike war gerade auf frischen Reifen zum Endspurt rausgefahren, wurde das Training abgebrochen. Ein Fahrer hatte in der ersten Schikane einen Reifenstapel umgefahren. Nach einer Viertelstunde wieder freigegeben war die Strecke aber leer, da just dann wieder Regen einsetzte. Nur die beiden, die es echt nötig hatten, fuhren noch. Alle anderen sahen wetterbedingt keine Möglichkeit mehr, ihre Zeiten zu verbessern. Startplatz 2 also für Ulrike hinter Mühlenz (dazwischen noch ein Honda aus der Klasse Super Production) und vor ihrem Teamkollegen Skuz aus der Ukraine.
Der Sonntag war dann durch und durch verregnet und so wurde auch der Start hinter dem Safety-Car durchgeführt. Erst nach 2 Runden wurde das Rennen freigegeben. Und hier spielte der Honda eine entscheidende Rolle, denn Mühlenz konnte sich absetzen, während Ulrike hinter dem Honda fest hing. Erst einmal wurde aber Ulrikes Teamkolleg Skuz abgeschossen. Als er aus dem Kiesbett freigeschleppt wurde fuhr er weiter und bekam in der Konsequenz die schwarze Flagge. Die Positionen waren zu diesem Zeitpunkt praktisch bezogen. Ulrike fuhr den zweiten Platz sicher zähneknirschend hinter dem Honda nach Hause und lag nun 3 Punkte hinter Mühlenz. Damit waren auch die Chancen auf den Gewinn der ETCC gesackt, denn sie hätte im zweiten Rennen gewinnen müssen, während Mühlenz maximal dritter werden durfte.
Beim Start zu Rennen zwei fuhr Tosic im Honda nach vorne und Ulrike fuhr direkt hinter Mühlenz, konnte aber das Tempo des erfahrenen Mannes nicht halten. Zwischendurch wurde sie nach einem Dreher von Skuz überholt, der zwei Reihen hinter ihr gestartet war. Der übernahm sich aber und nach einem massiven Fehler kurz vor Rennende konnte Ulrike wieder vorfahren. Der Rückstand auf den ersten betrug diesmal nur 7 Sekunden, statt 22 mit Blockade im ersten Rennen. Mit 3 zweiten Plätzen (Quali und beide Rennen) belegte Ulrike den blitzsauberen Platz 2 und damit können wir nun eine Vize-Europameisterin im Club feiern.
Glückwunsch von allen und weiter so im nächsten Procar Rennen in einer Woche in Oschersleben.


zweiter Test vor Teamkollege Skuz im identischen Fiesta 
dritter Test im Sandwich zwischen zwei Super2000 (Bennani und Oriola) 
Qualifying 
Startphase Rennen 1 vor zwei Super2000 
die Schlüsselszene - Ulrike hängt fest hinter dem Civic 
Überrundung 
Rennen 2 
Siegerehrung 


24.7.2011 - RSG Clubslalom Embsen
16.7.2011 - ASC Clubslalom