13.-15.5.2011 - procar Sachsenring

Das Masters-Weekend war diesmal gerammelt voll, so dass eine Viertagesveranstaltung daraus wurde. Neben der GT1-WM war auch noch die Mini-Challenge am Start. Ulrike musste aber erst Freitag nachmittags zum freien Training den Fiesta entern.
Anders als bei anderen Masters Terminen waren beide Sessions bereits am Freitag. 9 Teilnehmer hatten sich diesmal in der Division 2 eingefunden.
Das erste freie Training diente wie üblich intensiven technischen Arbeiten, während andere Teams teilweise schon auf Zeitenjagd gingen. Gute 2 Stunden später war dann bereits das zweite freie Training angesetzt. Hier fuhr Ulrike schon mal eine schnelle Runde um dann am Samstag Vormittag im Qualifying noch mal richtig zu steigern. Sie fuhr auf Startplatz 3, ihre beste Startplatzierung bisher.
Der fliegende Start zum ersten Rennen klappte gut und die Rennpace war stark. Sie hing dem zweiten, Mierschke, wie ein Schatten am Auto und die Lücke zu den Autos dahinter wurde schnell grösser. Ulrike übte permanent Druck aus, war sogar hier und da neben Mierschke, aber der behielt die Nerven und Ulrike hinter sich. Mit 0,3 Sekunden Rückstand fuhr Ulrike auf einen tollen dritten Platz.
Rennen 2 mit stehendem Start verlief noch eine Spur besser. Am Start zögerte sie ein wenig, schaffte es aber trotzdem Mierschke zu überholen. Es folgte ein Rennverlauf wie in Rennen 1, nur mit umgedrehten Vorzeichen. Mit absoluter Nervenstärke hielt sie Mierschke hinter sich. Als es zu regnen begann, fuhr sie schnell eine größere Lücke heraus, jedoch wurde das Rennen mit der roten Flagge beendet, da es sehr stark zu schütten begann. Das war zwar nicht das erste Mal, dass Ulrike auf Platz 2 landete, aber diesmal stand dahinter die wohl stärkste Leistung in ihrer procar-Karriere.
Zur Vollständigkeit: in beiden Rennen gewann Thierfelder, der sich jeweils etwa 5 Sekunden absetzen konnte.


Im Quali schafft Ulrike die Grundlage für ihren Erfolg 
im Rennen 1 folgt sie Mierschke wie ein Schatten 
in der Rennpause Routinearbeiten 
in Rennen 2 kontrolliert sie ihre Position 2 
die verdiente Siegerehrung 


22.5.2011 - Rallyesprint Hungriger Wolf
14.5.2011 - Adenauer Trophy