31.10.2010 - Hanseaten Clubslalom

am Monatsletzten des Oktober trafen sich unsere Slalomfahrer auf dem Flugplatz Hungriger Wolf zum letzten Wertungslauf für Youngster-Cup und Slalom-Pokal. Im Youngster-Cup waren die Positionen für unsere Clubmitglieder bezogen, im Slalom-Pokal hatte Thomas noch Chancen auf den dritten Platz. Zur Unterstützung waren deshalb neben Thomas, Niclas und John, die den Club-Logan bewegten, noch Henrik und Reinhard mit dem Renn-Logan angetreten. Der hatte zwar keine volle Motorleistung mehr, aber für den Slalom sollte es noch gehen.
Der Slalom ging diesmal über 3 Wertungsläufe und so gab es also genügend Raum für die Strategie. In den ersten beiden Wertungsläufen fuhren alle voll und der dritte Lauf sollte dann die Entscheidung bringen. Nach Durchgang 2 lag Henrik mit 2 Sekunden Vorsprung vor Timo Broda auf Platz 1. Weitere 4 Sekunden zurück lag Thomas und knapp dahinter Reinhard und Niclas auf 4 und 5. Henrik war also der einzige, der stark zurückstecken und 3 Pylonen werfen musste. So geschah es dann auch. Letztendlich kam Thomas also auf Platz 2, Henrik auf Platz 4, Niclas auf 5 und Reinhard, der sich im letzten Umlauf 4 Pylonen gönnte, auf Platz 7. John kam mit 2 Pylonenfehlern und einem ausgiebigen Ausflug auf die Wiese auf Platz 9.
Nach dem Durchgang der Klasse 2c stellte sich dann heraus, dass es trotzdem für Thomas nicht zum dritten Tabellenplatz gereicht hatte. Die Zahl der Teilnehmer in den beiden Klassen gab den Ausschlag und Thomas fehlten letztendlich gut 50 Punkte.
Mark hatte diesmal auf den Start in der 2a verzichtet und fuhr stattdessen mit Vater Jens auf dem historischen 2002er BMW. Er machte es gnädig mit dem Vater und fuhr mit 4 Sekunden Vorsprung in der 2c auf Platz 14. Jens Zeitenentwicklung zeigte den Gewöhnungsprozess, sein letzter Slalomeinsatz ist mindestens 20 Jahre her, und er erreichte Platz 17. Das Auto war schön anzusehen. Die typischen Ölwölkchen hinter sich mit wankender Karrosse, er hat ja kein Rennfahrwerk, zog er seine Bahnen.
Bei einsetzendem Regen war dann der Youngster-Cup an der Reihe. Es waren einige sehenswerte Dreher zu bestaunen. Mark hielt sich von den Wiesen fern und holte mit konstant guten Zeiten den Sieg. Niclas war zwar schneller, hatte aber im ersten Wertungslauf zwei Pylonen geworfen und kam auf Platz 2. John war einer von denen, die mit spektakulären Drehern glänzten und kam auf dem sechsten Platz ins Ziel.
Die Geamtwertung hat sich dadurch nicht verschoben. Niclas ist erster der Gesamtwertung und Sieger der Klasse A, Mark ist zweiter der Gesamtwertung und Sieger der Klasse B. John kam auf Platz 7.


Mark im BMW 
Siegerehrung Youngster-Cup Klasse B - Thomas vertritt Tobi 
Siegerehrung Youngster-Cup Klasse A - Niclas und John erhalten ihre Pokale 


Dezember 2010 - Ehrungen / Ausblick
24.10.2010 - Bördesprint