13.-16.7.2009 - OPC Race Camp - Level 4

Nachdem sich Ulrike bei der letzten Veranstaltung in Pferdsfeld unter die letzten 22 Teilnehmer platzieren konnte, stand Anfang Juli erst mal ein medizinischer und Konditions-Check an. Ein Teilnehmer musste hier bereits wieder den Wettbewerb verlassen, da er eine so schlechte Kondition hatte, dass der Sportarzt keine Chance sah, ihn innerhalb eines Jahres auf einen ausreichenden Stand zu bringen !!
Vom 14. bis 16 Juli fand dann auf dem Nürburgring das letzte Aussieben statt. Von den 21 angetretenen Teilnehmern sollten sich zehn für das Finale, die 24h 2010, qualifizieren.
Diesmal kamen die Teilnehmer richtig zum Fahren. Nachdem in den vorherigen Stufen nach sehr kurzen Fahraktionen Entscheidungen getroffen wurden, die den Teilnehmern nicht immer gerecht werden konnten, kam es jetzt, wie auch schon ansatzweise in Level 2, nur noch auf die Renn-Performance an.
Das OPC-Team stellte aufgrund der gefahrenen Zeiten bei den verschiedenen Aufgabenstellungen ein Ranking auf, und hier rangierte Ulrike am Ende des ersten Tages auf Platz 16. Leider wurden nur noch die besten 15 zum zweiten Tag zugelassen, so dass Ulrike und mit ihr fast alle Damen (bis auf eine) die Heimreise antreten musste.
Ulrike verpasste das Weiterkommen um ganze 3 Hundertstel Sekunden gegen den fünfzehnten des Tages. Auf dem Nürburgring Grand-Prix-Kurs mit einem 240 PS Astra ist das so ungefähr eine Kotflügellänge. Jedenfalls bleibt ihr damit das recht extreme Trainingsprogramm, das der Sportmediziner ihr mitgegeben hatte, erspart.
Das Ausscheiden war natürlich eine herbe Enttäuschung für Ulrike, aber wenn man bedenkt, dass sie auf „Ranglistenplatz“ 16 von ehemals 22.000 Bewerbern steht, war das trotzdem eine sehr erfolgreiche Aktion.


Hier waren die Damen noch gutgelaunt, am Ende des Tages wurden sie heimgeschickt 
Ein Glück, dass Pierre zum Trösten in der Nähe war 


18./19.7.2009 - Jugendtraining Wittstock
12.07.2009 - Hanseaten Clubslalom