28.04.2009 - OPC Race Camp - re-drive

Am Dienstag traten bei regnerischem Wetter Ulrike und Henrik wieder in Dudenhofen an. Sie waren zum re-drive eingeladen.
Im Level 1, das ja über 19 Tage im Zeitraum von 4 Wochen lief, wurden ca. 750 Teilnehmer durchgeschleust. Aus denen wurden die 135 Besten zum re-drive eingeladen, damit die Jury in kompakter Zeit (4 Tage) alle noch einmal vergleichen und wiederum 50 % aussortieren konnte.
Es wurden 2 Gruppen zu je 16 Teilnehmern gebildet. Leider waren Ulrike und Henrik in unterschiedlichen Gruppen. Henriks Gruppe fuhr zuerst auf den Handlingkurs etwas abseits im Wald. Auf einer etwa 900 m langen Rundstrecke sollten 2 gezeitete Runden mit ESP absolviert werden. Man fährt ja praktisch mit einem kaputten Auto, was nicht ganz einfach ist. Henrik war hier drittschnellster, Ulrikes Zeiten konnten wir nicht stoppen, sie erfuhr nur, dass sie schnellste Frau auf der Handlingstrecke war.
Die andere Gruppe fuhr jeweils auf einem freien Platz, auf dem eine Strecke mit Pylonen abgesteckt war. Hier mussten erst drei Runden auf einem Serien-OPC-Astra gefahren werden, und nach der Mittagspause sollte dann auf einem Gruppe N Corsa eine Runde auf Zeit gefahren werden.
Nach der Mittagspause wurde ein Zwischenergebnis verkündet, und das bedeutete für Henrik das Aus. Man merkte an, dass er am ersten Tag schnellster seiner Gruppe gewesen war, und jetzt nachgelassen hätte.
Ulrike rückte vor in die Abschlussrunde auf dem Corsa, bzw. einem Astra, denn der Corsa wurde von einem Teilnehmer in die Leitplanken gestaucht. In dem Ersatzauto konnte sie noch schlechter sitzen als schon in dem Corsa. Sie thronte regelrecht auf Sitzkissen ohne jeglichen Seitenhalt. Eine eher mässige Zeit war die Folge.
Ob es dennoch reicht, in den Level 2, dann erstmals wohl mit richtigem Autofahren, einzuziehen, wird Anfang Mai bekannt gegeben.


03.05.2009 - Clubslalom Pinneberg
25.04.2009 - Clubslalom Hungriger Wolf