10.8.2019 – Trackday in Padborg

Das motorsportliche Engagement des MC Elbe e.V. ist vielfältig. Es beginnt beim Clubslalom und reicht bis zur Oldtimer-Rallye. Eine bunte Truppe Fahrer aus den Bereichen Slalom und Rundstrecke machte sich am 10. August 2019 auf den Weg zum Trackday der RSG Schleswig-Holstein e.V. nach Padborg, um in Dänemark gemeinsam am eigenen Können zu feilen. Die ebenso entspannt organisierte wie klar strukturierte Veranstaltung zog den MCE bereits zum wiederholten Mal an. Neben der Möglichkeit zum Training wartete in Padborg Park auch dieses Mal jede Menge Spaß am Sport auf die Teilnehmer.

Das Wetter zeigte sich Padborg-typisch wechselhaft bis regnerisch. Bestzeiten fielen da zumindest für die Semi-Slick-Fahrer aus. Die Herausforderung, bei Nässe sauber zu fahren und schnell zu sein, wurde aber gerne angenommen. Schließlich lacht auch beim Clubslalom vor den Toren Hamburgs nicht immer die Sonne. Der Dacia Logan Cup des MCE schund schon im Fahrerlager Eindruck und wurde von der „Konkurrenz“ bewundernd betrachtet. Falk Hofmann bestätigte das, indem er später bis auf wenige Sekunden an die beste Rundenzeit des Dacia im Trockenen heranfuhr und dabei schneller unterwegs war als mancher stärkere Wagen. Youngster Marvin Möller freute sich über die wenig optimalen Wetterverhältnisse, weil er nach eigenem Bekunden so seinen fahrerischen Erfahrungsschatz erweitern konnte. Er bekam viel Lob für die saubere Linie, die er trotz Regen mit dem gelben Opel Corsa des MC Elbe fuhr. Henrik Stoldt betätigte sich vor allem als Trainer, gab wertvolle Tipps und ließ den Club an seinem Erfahrungsschatz teilhaben. Bis zum letzten Stint. Da konnte er sich dann doch nicht verkneifen, zu zeigen, warum die Ideallinie auch bei schlechtem Wetter zur Top-Zeit führt.

Ein Teil der MCE-Crew mit den Clubautos im Fahrerlager in Padborg.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*