27.4.2019 – Clubslalom Trittau / Ilmenau

Am letzten April-Wochenende begann für unsere Clubslalom-Fahrer die Saison mit einer Doppelveranstaltung des MSC Trittau und AC Ilmenau in Geesthacht. Am Start waren Hannah, Marvin, Thomas, Patrick und Bert.

In der 2a eröffneten Hannah und Marvin auf dem Fiesta und Thomas auf dem Club-Corsa den Wettbewerb. Mit 16 Startern war die 2a die größte Klasse des Tages und bot spannenden Sport. An der Spitze setzte sich Patryk Klamycki deutlich ab, um Platz 2 gab es einen engeren Kampf zwischen Udo Rulach und Thomas. In Wertungslauf 1 fuhr Thomas den großen Bogen in der zweiten 180 Grad Kurve und verlor 8 Zehntel. Im zweiten war er etwas schneller (1:02,17), aber nur um 1 Zehntel und belegte damit Platz 3 mit einer guten halben Sekunde Rückstand. Hannah bewegte sich im Bereich von 1:05 mit gleichmäßigen Zeiten und landete auf Platz 9. Marvin fuhr jeweils eine gute Sekunde schneller, leistete sich aber im ersten Wertungslauf einen Pylonenfehler und fiel dadurch auf Platz 10 zurück.

In der 2b trieb Patrick seinen betagten MX-5 dann mit extremem Einsatz zu Höchstleistungen. Er hatte ja keine Semi-Slicks und mit dem Leistungsgewicht war er auch nicht Spitze. Aber mit „einem Ohr im Sand“ zauberte er in Lauf 1 die Bestzeit hin (1:00,39) und hatte sieben Zehntel Vorsprung auf den zweiten. Der aber steigerte sich im zweiten Durchgang um über eine Sekunde und entriss Patrick den Sieg noch um zwölf Hundertstel. Allerdings auch mit Platz 2 hatte Patrick im Vorfeld nicht unbedingt gerechnet.

In der nächsten Startgruppe war dann Bert mit dem Audi 80 an der Reihe. Er hatte in Klasse 1b genannt und wollte die Doppelveranstaltung nutzen um den Unterschied zwischen seinem Audi und dem Club-Corsa zu erfahren. Bert schlug sich in dem Audi ganz achtbar und wurde zweiter in der Einsteigerklasse mit 1:07er Zeiten. Mit dem Audi war er aber nicht ganz glücklich. Er sprach von einem Zielkorridor beim Einlenken, will sagen durch die unpräzise Lenkung ließ sich das Auto nicht exakt einlenken, sondern es konnte schon mal einen Meter mehr oder weniger von der gewünschten Linie abweichen.

Die letzte Startgruppe der Vormittags-Veranstaltung war der Youngster-Cup mit Hannah und Marvin am Start. Beide starteten in der Gruppe B der älteren Teilnehmer und hier ging wie in der 2a morgens kein Weg an Patryk vorbei. Mit zwei Sekunden Rückstand lag Marvin sicher auf Platz 2 während Hannah noch mal fünf Sekunden zurück auf Platz 5 landete.

In der Mittagspause wurde die Strecke umgebaut, denn beim AC Ilmenau ging es jetzt verkehrt herum mit der ersten Durchfahrt in der kurzen Runde und dem Ziel nach den beiden 180er-Kurven.

In der 2a waren jetzt 18 Teilnehmer am Start, dazu gekommen war auch Bert, der sich mit Thomas den Corsa teilte. Der Fiesta von Marvin und Hannah hatte ein paar Modifikationen am Luftdruck erfahren, was sich auszahlen sollte. Der Kampf um die Spitze war wieder den gleichen Akteuren des Vormittags vorbehalten. Die Zeiten im ersten Wertungslauf lagen nur um Hundertstel auseinander. Patryk legte im zweiten Lauf vor und fand weitere 6 Zehntel. Das konnte Thomas nicht mitgehen. Er musste sich auf den Kampf mit Udo beschränken. Das erübrigte sich aber, als Udo nach der halben Strecke in langsamer Fahrt durchs Ziel rollte. Er hatte vergessen, seinen Helm aufzusetzen. Damit war Thomas zweiter Platz in trockenen Tüchern. Marvin fühlte sich jetzt wohler im Fiesta und seine Zeiten brachten ihn auf Platz 5. Hannah konnte zeitenmäßig gegenüber dem Vormittag etwas aufschließen und landete auf dem elften Platz. Bert fühlte sich ausgesprochen wohl im Corsa und geriet in Lauf 1 in den Angriffsmodus, der ihn am Abzweig zur Zielgasse vorbeiführte. Die Extra-Runde brachte ihm neben zusätzlichem Fahrspaß aber auch den letzten Platz der Teilnehmer in Wertung ein. Das war aber unwichtig gegenüber den Erkenntnissen zum Fahrverhalten und seiner Leistung im zweiten Durchgang. Mit der zweiten Zeit lag er etwa auf Platz 8, und das beim zweiten Slalom!

Patrick konnte in der 2b nicht ganz an das Ergebnis des Vormittags anknüpfen. Ein kleiner Schnitzer im ersten Lauf in Verbindung mit einer gefallenen Pylone brachte ihn auf Platz 3. In Wertungslauf 2 konnte er trotz der zweitschnellsten Einzelzeit aber am Ergebnis nichts mehr ändern.

Hannah

Marvin

Thomas

1b Bert

Vorstartbereich

Vorstart Youngster-Cup

2b vormittags

1b vormittags

Youngster-Cup B

2a nachmittags

2b nachmittags

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*