7.6.2018 – eSport Clubabend

Der Juni-Clubabend stand neben der Vorbereitung auf den Trackday in Padborg ganz im Zeichen des eSport. Diese Disziplin erfreut sich ja zunehmender Beliebtheit und aktuell gibt es Bestrebungen, eSport als Sport anzuerkennen.

Bei uns als Motorsport-Club stand natürlich die Variante Motorsport/Fahrsimulation auf dem Programm. Unsere Gamer Patrick, Henrik und Felix hatten ihr Equipment mitgebracht und es wurden zwei Plätze eingerichtet. Auf dem ersten lief „Project Cars 2“ mit einem Astra TCR, auf dem anderen „assetto corsa“ mit einem Lambo GT3. Gemeinsam war die Strecke, nämlich der Nürburgring Rundkurs 2 mit der Kurzanbindung zwischen Mercedes-Arena und Ravenol-Kurve. Unterschiedlich war nur die Veedol-Schikane. Hier musste der Astra den Formel-1-Schweinehaken fahren, während der Lambo die normale Strecke fahren durfte.

Natürlich wurde das ganze zu einem kleinen Wettbewerb. Jeder konnte auf jeder Anlage drei Runden fahren, wobei die schnellste in die Wertung einfloss. Die Zeiten auf beiden Anlagen wurden addiert und so ein Ranking hergestellt.

Wie zu erwarten lagen auf den ersten Plätzen unsere Gamer Henrik (hesto), Patrick (sportii) und Felix. Ganz knapp dahinter lag unser ex-Gamer Falk (CDxModena), der sich nach 10 Jahren Abstinenz sehr schnell wieder gewöhnt hatte. Bei seinem ersten Clubabend beim MCE konnte sich Bert gleich richtig einführen und wurde fünfter. Mit schon deutlicherem Rückstand folgten unsere Oldies Reinhard und Lothar, die wohl stark von ihrer Erfahrung auf dem realen Nürburgring profitierten. In der weiteren Reihenfolge lagen Jens, Lars, Hannah und Thomas. Die anderen hatten keine Zeiten oder nur auf einer Strecke und waren nicht in Wertung.

Eine Wiederholung der Aktion ist beabsichtigt.

die Gamer-Ecke

Felix (Astra TCR) und Bert (Lambo) auf der Nürburgring Kurzanbindung

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*