21.5.2018 – Slalom Eggebek

Das sogenannte Pfingst-Triple besteht ja neben dem Slalom Hungriger Wolf aus den beiden Läufen in Eggebek am Pfingstsonntag und Pfingstmontag. Henrik und Reinhard haben nach den Anstrengungen am Freitag und Samstag den Slalom am Sonntag ausgelassen und sich etwas Ruhe gegönnt. Am Montag war dann aber wieder ein Lauf zum NAS-Cup und zur Hansa-Meisterschaft.

Nachdem Henriks Sieg auf dem Hungrigen Wolf sehr knapp ausfiel waren dann am Sonntag noch kleine Änderungen möglich. Die Vorderreifen am Mazda waren nach dem Pfingstsamstag komplett abgenutzt. Das dadurch entstandene Untersteuern bremste Henrik ein. Als dann noch erkennbar die Konkurrenz am Sonntag in Eggebek sehr stark unterwegs war wurden am Mazda frische Vorderreifen montiert. Henrik gelang damit ein Sieg mit etwas größerem Vorsprung von 2,5 Sekunden über die Fahrzeit plus 3 Strafsekunden des zweitplatzierten Steve-Nicola Zocher. Wie stark die beiden sich gepusht haben sieht man daran, dass Henrik den 22. Platz in der Gesamtwertung belegte, mitten zwischen den Gruppe-H Fahrzeugen.

Reinhard gelang es wie am Samstag den Mittelplatz zu belegen. Vierter von sieben Teilnehmern.

Bei der Siegerehrung stand dann noch ein guter Deal an 😊. Dieter Klinger hatte einen kg-Pott Haribo gewonnen und Reinhard meinte, den sollte er mal aufmachen und auf den Tisch stellen. Darauf folgte das Gegenangebot von Dieter, das würde er tun, wenn er eine Mettwurst dafür bekäme. Nun hatte Henrik als Divisionssieger tatsächlich eine Mettwurst gewonnen und schon war der Tausch perfekt. Beide waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Dann mal viel Spaß mit den Haribos… Sofern die noch leben… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*