25.8.2012 – Barbarossapreis

Pechsträhne beendet

Nach dem dritten Platz im Qualifying (1,5 Sekunden hinter dem Ersten), kamen Pierre und Maximilian Hackländer endlich mal wieder ins Ziel. Die Klasse war mal wieder richtig voll (16 Starter) und die beiden fuhren ständig in der Spoitzengruppe mit. Nach 4 Stunden kamen sie als vierte ins Ziel.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*